Dienstag, Mai 24, 2011

Tintin

Ich bin ein riesiger "Tim und Struppi"-Fan. Die Comics habe ich als Kind verschlungen, die Serie aus den 90ern gucke ich heute noch mit Freuden. Hergé, Autor dieser kongeniale Abenteuer-Comics, hatte ein sehr interessantes Leben und seine Biographie allein liest sich sehr spannend.Nun verfilmen Steven Spielberg und Peter Jackson, zwei große Fans der Comics, die "Tintin"-Geschichten, führen abwechselnd Regie und bringen die Abenteuer auf die große Leinwand. Anlässlich dieser bevorstehen Ereignisse und der Veröffentlichung des ersten Teasers dazu, habe ich mich wieder einmal ein wenig mit dem Leben Hergés und seinen Geschichten beschäftigt.
Das führte zu einem äusserst umfangreichen Blog-Artikel und eingedenken dessen, dass längere Blog-Artikel wohl etwas abschreckend wirken können, teile ich diesen hier in drei eigene Posts. So könnte ihr Euch den Umfang selbst aussuchen, den ihr bereit seit zu lesen - oder nicht.

Zur atmosphärischen Untermalung bietet es sich selbstredend an, das "Tim und Struppi"-Theme der 90er Serie im Hintergrund laufen zu lassen. Viel Spaß!

Kommentare:

Der Imperator hat gesagt…

Tim uns Struppi fand ich immer ganz ok. Die Filme boten immer Guten Unterhaltungswert.

Ist es eigentlich Absicht, das du alle Postings zu dem Thema gleichzeitig online gestellt hast?
Damit hättest du doch Blogstoff für Wochen gehabt. ;)

prophet hat gesagt…

Da hätten sie mal ne Echt-Verfilmung draus machen müssen. Mit Shia LeBöff als Tim.


*in deckung geh*

Okami Itto hat gesagt…

@ Imperator:
Mit Kindheitsnostalgie bieten die Filme sogar noch einiges mehr als blosse Unterhaltung. ;-)
Die Post gehörte halt alle zusammen, aber ich hätte sie ind er Tat auch die nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen können.

@ Prophet:
No! Nonononononononononononono!