Donnerstag, November 04, 2010

The Dark Knight Rises

Lange mussten wir warten, um Neuigkeiten zum "The Dark Knight"-Sequel zu hören. Doch hier sind sie endlich:
Betitelt wird das Projekt vorerst als "The Dark Knight Rises", was absolut 08/15 klingt, bei der Gewichtung zu Gunsten des Inhalts dann doch weniger gravieren ausfällt - sofern die Geschichte stimmt, wovon ich mal ausgehe. Zu der gibt es allerdings noch nicht allzu viel zu berichten. Aber eines hat Christopher Nolan schon durchsickern lassen: Edward Nigma, der Riddler, das rätselstellende Verbrechgenie, wird, entgegen weiträumiger Gerüchte und Annahmen, NICHT der nächste Gegenspieler von Bruce Wayne. Ebenso hat Nolan Mr. Freeze augeschlossen. Vielleicht ist das auch besser so...

Dafür kursiert das Gerücht von Harvey Dents Rückkehr - obwohl er (SPOILER!!!) ziemlich tot am Ende von "Dark Knight" schien. Dabei seien wir doch mal ehrlich: Two-Face durch so einen lächerlichen Sturz tot? Das kann wirklich nicht sein...(SPOILER ENDE!!!)

Hinter der Geschichte stehen wieder Nolan selbst, sowie sein Bruder Jonathan (Screenwriter für "Memento", "The Prestige" und "The Dark Knight") und selbstredend David S. Goyer (Screenwriter für "Dark City", "Blade 1-3", "Batman Begins"). Das sie es verstehen mit Batman umzugehen haben sie schließlich schon zu Genüge mit "Batman Begins" und "The Dark Knight" bewiesen. Jetzt müssen sie das ganze nur noch toppen - was durchaus möglich ist.
Viel wichtiger ist allerdings die Ankündigung von Nolan, dass der Film NICHT in 3D kommt! Denn Nolan kann dem 3D-Trend allgemein nichts abgewinnen und setzt weiterhin auf die HD- und IMAX-Technik, die sich schon in "The Dark Knight" bewährt hat. Und Warner scheint dem nicht im Wege zu stehen (zudem veröffentlichen sie schon "Harry Potter and the Deathly Hallows Part 1" in 2D). Das ich das mit jovialer Euphorie begrüsse, dürfte wohl jedem klar sein, denn für mich ist 3D immer noch ein nutzloses visuelles Gimmick, dass einzig die Ticket-Preise in die Höhe treibt und sonst nicht, aber auch gar nichts zum modernen Kino beiträgt.

OK, viel gab es jetzt nicht zu sagen zu "The Dark Knight Rises":

  • Der Titel ist bekannt (s.o.)
  • Der Riddler ist als Villain raus
  • Mr. Freeze ist als Villain raus
  • Two-Face ist eventuell als Villain drin
  • Die bewährten Schreiberlinge sind am Werke
  • Am Wichtigsten: "The Dark Knight Rises" kommt NICHT IN 3D!!!

Allein für den letzten Punkt möchte ich sagen, der Film kann nur gut werden, aber das bleibt trotz guter Anzeichen abzuwarten.


Quellen:

Kommentare:

Der Imperator hat gesagt…

Ich hoffe inständig, dass auch Catwoman, Pinguin und Ivy als Villain draußen bleiben. Wie wäre es den mit Bane als Hauptantagonist, Herr Nolan? Darüber würde ich mich freuen! ^^

iceclaw77 hat gesagt…

Oh man den Riddler hätte ich wirklich gern gesehen...aber es wird ja nicht bei Teil 3 bleiben.

Madse hat gesagt…

Ich wuerde ( obwohl widerwillig ) auf Catwoman oder Ivy setzen. Das wuerde 'eine neue Facette in die Filme bringen'... Oder so.

Okami Itto hat gesagt…

@ Imperator:
Bane passt einfach nicht zu dem realistischen Einsatz, den Nolan in seiner Trilogie (er spricht selbst von einer Trilogie, wird sich aber noch zeigen, ob der dritte das Ende bedeutet... glaub ich nicht!) verfolgt.

@Iceclaw:
Wie gesagt: Nolan spricht von einer Trilogie. Warner wird das auf jedenfall fortsetzen, da bin ich mir sicher, dafür sind die Filme viel zu profitabel. Die Frage stellt sich dann allerdings, ob Nolan weitermacht. Und wenn nicht, wer dann? Zudem hat, glaube ich, sogar Christian Bale nur für 3 Filme unterschrieben. Wobei das allein meine Befürchtungen sind.

@ Madse:
Stimmt schon, den weiblichen Anteil könnten sie ruhig mal anheben (Rachel Dawes zählt nicht und Bruce Waynes Mutter... naja, seien wir ehrlich). Zudem Catwoman schon immer eine sehr ambivalente Figur war, die eigentlich gut in das Schema passen würde.

Darth Puma hat gesagt…

Egal, welcher Gegenspieler auch immer vorkommen wird, ich freue mich, dass der Film nicht in 3D erscheinen wird. Ich verabscheue ebenfalls 3D.

Der Imperator hat gesagt…

@Okami Itto
Alles eine Interpretation des Charakters. Scarecrow haben sie im 1. Teil ja auch prima hinbekommen.
Ich vertraue da voll auf Herr Nolans Einfallsreichtum.

Okami Itto hat gesagt…

Scarecrow bietet allerdings auch einen ganz anderen, eben psychologischen Ansatz. Bane ist Comic pur. ;-)