Sonntag, August 25, 2013

Zitate 15

"Der Filmschauspieler muss nicht verstehen, sondern einfach nur da sein. Man könnte nun argumentieren, dass man verstehen muss, um sein zu können. Das ist aber nicht der Fall. Wenn dem so wäre, müsste ja der intelligenteste Schauspieler auch der beste Schauspieler sein. In Wirklichkeit ist aber oft genau das Gegenteil der Fall. Seine Gedanken zu der Figur, die er spielt - die ihn nach der gängigen Theorie einer präzisen Darstellung näherbringen sollten - kommen letztendlich seinen Bemühungen in die Quere und nehmen ihm seine Natürlichkeit. Der Filmschauspieler sollte in einem Zustand der Jungfräulichkeit zu den Dreharbeiten erscheinen. Je intuitiver seine Arbeit, desto spontaner wird sie sein."
 Michaelangelo Antonioni über die Spontanität seiner Schauspieler.

Kommentare:

prophet hat gesagt…

Es ist auch erstaunlich, wieviel improvisierte Szenen oder Elemente in manch einem Film unterkommen - je nachdem, wieviel der Regisseur zulässt.

Okami Itto hat gesagt…

Wie gesagt: die geläufigsten, beliebtesten Szenen sind meistens improvisiert. ;-)
Ich habe generell ein Problem mit Darstellern, die meinen, der Film würde allein von ihrer Leistung abhängen - siehe auch: Edward Norton.