Freitag, Dezember 07, 2012

Nachschlag No. 20: Darkness In Motion

Nach dem Poster jetzt der Trailer zum Sequel zum "Star Trek"-Verrat. Auf japanisch sogar mit extra Bildmaterial (das sich kaum lohnt). Meine Einschätzung: wie einfallsreich! Eine Rachegeschichte und anscheinend




Abgesehen davon erwarte ich eine nicht mindere weichgespülte Blogbustervariante von "Star Trek", die J. J. Abrams, talentiert wie er als Regisseur ist, garantiert abermals in den Sand setzt. Trotzdem: hier der Trailer.

Kommentare:

Butterbemme hat gesagt…

Mir scheint, du magst den "neuen" Star Trek nicht sonderlich ;-)

Okami Itto hat gesagt…

Ach, das täuscht und alle negativen Anspielungen sind im Grunde nur ein wenig Säbelrasseln - allerdings nur im Sinne von "Star Trek" als netten Sci-Fi-Unterhaltungsfilms. Als Trekkie muss ich sagen, dass ich J. J. Abrams allgemeinverträglich konvertierten Verrat ganz, ganz schlimm finde. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. ;-)

prophet hat gesagt…

Wenn ich noch einmal diesen scheiss behinderten "BWWWWOOOOORRRRRRRRHHHHHHHHHHHHHMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM"-Effekt statt Musik in einem Trailer höre kriege ich das Kotzen!

Okami Itto hat gesagt…

In der Tat, dafür kannst Du "Inception" auf Knien danken - auf Knien in Hans Zimmers Magen.