Sonntag, Mai 13, 2012

Total Recrap?

Glatt gebügelt und auf Hochglanz poliert. So schaut's aus. Dabei möchte ich nicht behaupten, dass Verhoevens Film eine intelektuelle Goldgrube war. Aber er hatte immerhin Arnie. Len Wiseman hingegen hat scheinbar nichts als Hollywood-Glamour.

Kommentare:

Butterbemme hat gesagt…

Findste den jetzt SO schlecht?

Der Imperator hat gesagt…

Schließe mich an, der Trailer hat mich eher abgeschreckt als begeistert.

Citara hat gesagt…

Anschauen, vielleicht. Eher zu Vergleichszwecken, als aus richtgem Interesse. Wie der Imperator sagte, eher abgeschrekt als interessiert.

Was mich persönlich bei solchen Remakes ärgert, ist dass scheints aif Biegen und Brechen die weiblichen Rollen ausgedehnt werden müssen.

Okami Itto hat gesagt…

@ Butterbemme:
Es gibt bestimmte Formen von schlecht. Es gibt Trailer, die sehen schon scheiße aus (siehe: "Battleship"), dann gibt es Trailer, die sehen wirklich schlecht aus (siehe: alles von Asylum). Dann gibt es noch solche Trailer. Wie definiere ich jetzt hier das schlecht? Denn optisch wirkt das gezeigte sehr mitreißend. Aber genau das ist das Problem: das sieht aus, wie ein überstylter Werbeclip (eine Funktion, der ein Trailer manchmal sogar entspricht). Wenn man darüberhinaus Schlussfolgerungen auf den Inhalt des Films zieht (was stets mit Vorsicht zu tun ist), ergibt sich sehr schnell ein sehr flaches, klischeehaftes, unkreatives Hollywoodbild.

Der Trailer sieht vielleicht nicht direkt "schlecht" aus, aber er impliziert vieles, das mir Sorgen bereit. Schlussendlich erwarte ich jedoch nicht den schlechtesten Film aller Zeiten. Nur äusserst belanglos sieht das ganze aus.